Hoch hinaus: 2012 erstmals mit Top-LKs und Preisgeld

Ende August finden im Tennispark am Osning die HILLEGOSSEN OPEN 2012 statt. Das Turnier mit LK-Wertung ist eines der attraktivsten Turniere in OWL und für Spieler aus ganz Nordrhein-Westfalen interessant. Das erstmals erweiterte Startfeld auf den Spitzenbereich der Leistungsklassen lässt hochkarätige Spieler erwarten. Im Interview berichtet Turnierleiter Tobias Wengert, was den besonderen Reiz der Veranstaltung ausmacht und worauf sich die Tennisfans in diesem Jahr freuen dürfen.

„Hoch hinaus: 2012 erstmals mit Top-LKs und Preisgeld“ weiterlesen

Titelverteidiger und Qualifikant zeigen Spitzentennis

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, war das Interesse an der zweiten Auflage des Leistungsturniers des TuS Eingikeit Hillegossen noch größer. Professionell, familiär und attraktiv waren die Aussagen von Spielern, Zuschauern und Sponsoren. Die HILLEGOSSEN OPEN erfreuten sich 2011 zunehmender Beliebtheit. Die beiden Startfelder (A: Leistungsklassen 5-14 und B: Leistungsklassen 15-23) konnten bereits Wochen vor dem Turnier mit hochkarätigen Spielern aus der gesamten westfälischen Region besetzt werden. Bei bestem Tennis-Wetter am ersten September-Wochenende erlebten die zahlreichen Zuschauer faszinierende und spannende Matches. Im A-Feld machte der Titelverteidiger Jonas Althoff (TC Dreeke) einen ungefährdeten Durchmarsch ins Finale und zeigte dort eine überragende Partie gegen Christian Schürstedt vom TC Hiddenhausen. Beide Titelaspiranten zeigten ihr bestes Tennis und begeisterten die Zuschauer mit einem hochklassigen Finale. Am Ende musste sich Schürstedt jedoch dem Lokalmatadoren aus Bielefeld geschlagen geben. Althoff sicherte sich seinen zweiten Titel bei den HILLEGOSSEN OPEN. Dritter wurde Jan Vincent Steinkamp vom Lübbecker TC. „Titelverteidiger und Qualifikant zeigen Spitzentennis“ weiterlesen

Die stärksten Startfelder in beiden Konkurrenzen

Am kommenden Wochenende ist es soweit – die HILLEGOSSEN OPEN 2011 starten! Der Meldezeitraum ist abgeschlossen und das Interesse der Spieler war wieder enorm. Die Auslosung und die Spieltermine stehen nun fest und bereits bei der Setzung der Top-Spieler wurde eines klar: beide Startfelder sind hochkarätig besetzt!

„Wir sind stolz, dass wir solche Startfelder für die diesjährigen Hillegossen Open präsentieren können. Das sind die stärksten Startfelder des gesamten Turnierkalenders am kommenden Wochenende bei LK-Turnieren! Es freut uns besonders, dass wir als LK-Turnier für die Spieler sehr interessant sind und auch folglich für die Zuschauer höchst interessant sein werden „, verkündete Turnierleiter Tobias Wengert.

In beiden Felder wurden neben den regulären Startplätzen auch WildCards vergeben. Im A-Feld erhielten drei weitere Leistungsspieler den Zuschlag, die auch von ihrer LK in das Feld passen. Eine weitere WildCard wurde unter den übrigen Meldungen ausgelost und das Los fiel auf Stefan Mareske.

„Die stärksten Startfelder in beiden Konkurrenzen“ weiterlesen

Viele Meldungen und hohe Qualität

Bereits 5 Wochen vor Turnierbeginn nimmt die Meldung Fahrt auf und verspricht bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ein hochkarätiges Turnier. „Das Interesse an den diesjährigen Hillegossen Open ist enorm und trifft in ganz NRW auf hohe Nachfrage. Das zeigt, dass wir im vergangenen Jahr gute Arbeit geleistet haben und mit der Veranstaltung den Nerv der Spieler treffen.“, freut sich Sportwart und Turnierleiter Falk Grünewälder. Die Freude ist berechtigt, denn schon jetzt ist das Feld LK15-23 vollständig belegt. Jedoch sorgt der neu eingeführten Anmeldemodus weiterhin für Dynamik: am Ende spielen die stärksten gemeldeten Spieler und der Meldeschluss ist erst in vier Wochen, am 26.8.! Der bisherige Verlauf lässt schon jetzt auf die hohe Turnierqualität schließen und weitere Anmeldungen in den nächsten Wochen mit höheren Leistungsklassen werden den Sprung ins Startfeld problemlos schaffen. Die Hillegossen Open läuten für viele Spieler die Abschlussphase der Saison 2011 ein und somit zugleich die letzte Jagd nach Leistungspunkten. Daher vermuten die Veranstalter, dass das Interesse zur Meldung nicht abreisst und sind von spannendem Tennis für die Zuschauer überzeugt.