Hoischen gewinnt Hillegossen Open

Lars Hoischen vom TC Herford gewinnt die Hillegossen Open 2018 gegen Fynn Künkler, der aufgrund einer Oberschenkelzerrung aufgeben musste. Der Favorit hatte auch in den Runden zuvor gegen Jonas Müller (TC Herford), Malcolm Harrison (Spvg Haste, TNB) und Patrik Bonhaus (TC Blau-Weiß Halle) keine Schwierigkeiten. Im Spiel um Platz 3 des A-Feldes bezwang Jonas Müller (TC Herford) Matthew Lichtenstein (TC SuS Bielefeld) in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:2.

Das sonst letzte Turnier der Bielefeld Masters Series fand dieses Jahr als vorletztes Turnier statt, zwischen den Hillegossen Open und dem Masters Finale, das in Leopoldshöhe ausgetragen wird, finden dieses Jahr noch die Eintracht Open statt. Das einzige Ranglistenturnier Bielefelds brachte wieder viele Spitzenspieler aus der deutschen Rangliste auf die Tennisanlage am Osningstadion: Lars Hoischen (DR127), Fynn Künkler (DR162), Maximilian Friese (DR 223), Niko Ptasinski (DR355), Marc Majdandzic (DR 378), Tim Gliadkov (DR 393), Jonas Müller (DR 415), Felix Steen (DR 494), Justus Drees (DR589). Spannende Ballwechsel, ein blauer Himmel und viele Köstlichkeiten stimmten Veranstalter und Besucher wieder sehr zufrieden!

Das Endspiel des B-Feldes war im Gegensatz zum Finale des A-Feldes eine knappe Angelegenheit: Nach über 3,5 Stunden Spielzeit setzte sich Nick Biermann (Bielefelder TTC) mit 7:6, 4:6 und 10:2 gegen Jan von Hören (TC RW Bad Oeynhausen) schließlich durch.